Get Adobe Flash player
  • individuelle Anordnung
  • individuelle Darstellungsgröße
  • benutzerorientierte Darstellung

TurboMed hat die Verwaltung aller Bildschirmfenster beeindruckend komfortabel gestaltet. Nahezu jedes Fenster kann mit der Maus auf eine persönlich angenehme Größe und Position gezogen werden. Das Schöne dabei: TurboMed merkt sich alles. Wenn Sie das Fenster das nächste Mal aufrufen, erscheint es genau an der gleichen Stelle und in der gleichen Größe.

Das bedeutet: Einmal die Fenster so hinschieben, wie man Sie haben möchte und zukünftig wird alles genau so wieder erscheinen. TurboMed ist sozusagen wie ein ordentlicher Schreibtisch: alles liegt immer an der gleichen Stelle – bis Sie es ggfs. anders haben wollen.

Noch besser: viele Fensterinhalte können Sie bei TurboMed auch zoomen. Ein Überweisungsformular können Sie bspw. recht klein herunter zoomen, die Karteikarte hingegen groß heranzoomen. Das ist ein enormer Komfort, der wohl einzigartig unter den Praxisprogrammen ist: jeden Bildschirm können Sie dahingehend zoomen, dass Sie die ideale Kombination aus angenehmer Lesbarkeit und Bildschirmfülle gewinnen – einfach klasse!

Jeder einzelne Benutzer unter TurboMed kann seinen eigenen Bildschirm somit einrichten und alles wird dann automatisch in seinem Benutzerprofil gespeichert. So werden die Größe eines Fensters, seine Position auf dem Bildschirm und der Zoom-Faktor des Fensterinhaltes gesichert. Bei jedem Aufruf des Fensters wird dieses eben genauso wieder dargestellt. Nahezu alle Bildschirminhalte in TurboMed können auf diese Weise individuell eingestellt werden – das gilt z.B. auch für die elektronische Karteikarte. Das bedeutet im Klartext: die Helferinnen an der Anmeldung haben andere Vorlieben, die sie sich halt einstellen können. In Ihrem Sprechzimmer hingegen erscheint TurboMed so, wie Sie es mögen.

Es können beliebig viele Fenster in TurboMed geöffnet werden. So ist in dem folgenden Beispiel neben dem Patientenmenü die Karteikarte geöffnet (und zwar in sehr großer Schrift – sie ist also heran gezoomt worden) und auf dem Desktop positioniert worden.
Durch diese Darstellungsart mit zwei Fenstern können bspw. die Abrechnungsziffern aus der Karteikarte ausgeblendet (gefiltert) werden, da diese übersichtlich in dem gesonderten Fenster rechts oben angezeigt werden.

Auch die Positionierung, Größe und der Zoomstatus des gesamten Formularwesens ist in weiten Grenzen auf Ihre persönlichen Vorlieben einstellbar.

TurboMed leistet mit diesen Funktionen einen Beitrag zu einer angenehmen Bildschirmergonomie: Allein die Einstellung der individuell bevorzugten Schriftgröße ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

Werbung
27 Jahre TurboMed – 1991-2018
27 Jahre Arztpraxis-EDV Erfahrung
Besucher Online