CompuCare Ilmenau – Ihr Service- und Vertriebspartner in Thüringen mit den besten Referenzen und besten Preisen.

Willkommen

auf der Homepage der Firma CompuCare Ilmenau, Ihrem Servicepartner in Thüringen. Hier finden Sie Informationen über unsere Serviceleistungen, insbesondere über unseren Service für niedergelassene Ärzte. Weitere Informationen finden sie im Impressum.

Auch im Jahr 2022 steht Ihnen die Firma CompuCare Ilmenau als Servicepartner zur Verfügung. Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!

Bestellformular Konnektor + Zubehör

Zum Formular (gültig bis 30.09.2022):
CGMCHS-7026_c1249_TI-Hardwaretausch

Hardwaretausch in den Praxen umstritten

Zum Artikel:
Hardwaretausch in den Arztpraxen ohne Alternativprüfungen ist Geldverschwendung!

Schwierigkeiten mit ORGA 6141 Kartenlesern?

Viele Praxen melden Abstürze der Kartenleser beim Einlesen von G2.1 Patientenkarten. Meistens ist hier eine elektrostatische  Aufladung (Reibungselektrizität) der Karten schuld. Um dieses Ärgernis zu beseitigen ist es zweckmäßig, die Karte vor Berührung mit der Kontaktiereinheit mit der Entladevorrichtung zu entladen. Wie haben mit einfachen Mitteln eine Lösung entwickelt. Leicht anzubringen und in vielen Praxen mit Erfolg eingesetzt. Interesse geweckt? Für nur 8,50 € bei uns erhältlich.

BMG hält weiterhin an Erprobung und Einführung der TI-Anwendungen fest

In den vergangenen Tagen gab es Verwirrungen um das weitere Vorgehen bei der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinung (eAU) und dem elektronischen Rezept (E-Rezept). Das Bundesgesundheitsministerium hat in einem Schreiben an die Gesellschafter der gematik nun klargestellt: Die Einführung von eAU und E-Rezept in den Arztpraxen ist weiterhin geplant. Die Testphasen laufen weiter. Mehr Informationen hier.

Aus aktuellem Anlass!

Elektronische AU in TurboMed (eAU)

—–> Zur Seite

 

Ransomware im Unternehmen

So schützen Sie Ihr Business vor Erpressertrojanern

Tintenstrahldrucker in der Praxis

Entgegen allen Informationen ist seit dem 01.01.2021 die Nutzung von Tintenstrahldruckern für die Blankoformularbedruckung in den Arztpraxen ausdrücklich erlaubt!

KBV – Blankoformularbedruckung auch mit Tintenstrahldruckern

02a_Blankoformularbedruckung (Siehe 1.1.3 und 1.2.3)

Wir führen spezielle Industriedrucker von Epson mit Tintenvolumen für ca. 50.000 Seiten und einer hohen Druckgeschwindigkeit von 40 Seiten /min auch beidseitig (Duplex) zu einem sehr erschwinglichen Preis und 5 Jahren vor Ort Garantie. Bei Interesse bitte anfragen.

Wichtige Webinare ePA, KIM, eArztbrief usw.

https://www.youtube.com/user/turbomedlve/videos

Bestellung SMC-B und HBA

https://ehealth.d-trust.net/antragsportal/

Informationen zur TI-Förderung für Ärzte

Förderung des Anschlusses an die TI

Hier klicken!

Kassenärztliche Vereinigung Thüringen

Nachweiserbringung mittels Prüfung einer bestimmten Feldkennung im KVDT-Datensatz.

(Quelle: Ärzte Zeitung vom 23.6.21)

 

 

CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE – Elektronische Videosprechstunde mit CGM TURBOMED

WAS IST CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE?

Die CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE, ist eine Software für Ärzte, MVZ und Patienten zur Durchführung von Videosprechstunden und Videokonsilen – ortsunabhängig und unkompliziert. Sie wurde als erste und einzige Softwarelösung für Videosprechstunden von der TÜV IT GmbH zertifiziert und erfüllt die technischen und datenschutzrechtlichen Anforderungen der KBV und des GKV-Spitzenverbandes.

Dabei ist es egal, ob Sie einen PC, ein Laptop oder ein Tablet nutzen möchten – solange Sie ein Mikrofon, eine Kamera und einen aktuellen Browser (Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari, Opera) mit Internetverbindung verwenden, können Sie CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE nutzen.

Für den Arzt und seine Patienten lohnt sich CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE, weil …

  • sie sich Wartezeiten sparen.
  • sie direkt mit einander kommunizieren können (auch mit Angehörigen via Konferenzschaltung).
  • keine Wartezeiten, Anfahrten oder Reisekosten entstehen.
  • die Parkplatzsuche entfällt.
  • bei bspw. Grippe-Wellen und anderen ansteckenden Krankheiten kein Kontakt zu anderen Personen entsteht.
  • keine Installationen notwendig sind.
  • sie mit PC, Laptop, Tablet und einer Internetverbindung CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE benutzen können.*
  • maximale Datensicherheit besteht (TÜV Zertifizierung).

Weiterführende Hinweise finden Sie hier!

 

Bestellung der SMB-C Karte bei der Bundesdruckerei

 

Klicken Sie hier! Vergessen Sie nicht Ihren Installationscode bei uns abzurufen!

 

Telematik Infrastruktur Zertifizierung 2017

 

Die Telematikinfrastruktur läuft auf Hochtouren!

Sichern Sie sich Ihren Zuschuss. Wer zögert verliert viel Geld.
Exklusiv für CGM-Kunden!

 

 

Neue Stiftungspraxen in Thüringen

Seit dem 01.07.2017 gibt es in unserer Stadt eine weitere Stiftungspraxis und damit eine weitere Verbesserung der medizinischen Versorgung der Bürger. Durch perfekte Organisation und Kommunikation mit Handwerk und Technikern entstand eine sehenswerte Arztpraxis. Eine weitere Praxis entstand in Hermsdorf. Weitere Informationen zur Stiftung zur Förderung der ambulanten ärztlichen Versorgung im Freistaat Thüringen finden sie hier.

Welche IT benötigt eine Arztpraxis?

Gutes Konzept – Jahrelanges, frustfreies Arbeiten.

Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten. Zuerst steht die Frage, mit wie vielen Computern und medizinische Geräten die Praxis bestückt werden soll. Hat man nur 2-3 Computer vorgesehen, ist ein separater Server meist nicht erforderlich. Das Netzwerk wird als so genanntes „Peer to Peer“ Netzwerk eingerichtet und die Daten liegen meist auf dem Aufnahme-Computer. Moderne Geräte wie Sonografiegeräte oder EKG’s sind heute meist netzwerkfähig. Die Netzwerkanschlüsse sollten unbedingt  eingeplant werden.

Über diese Anzahl hinaus sollte man sich über die Anschaffung eines Servers Gedanken machen. Warum? „Normale“ Windows Versionen wie Windows 7 oder Windows 10 sind für den Betrieb von Arbeitsplätzen vorgesehen. Entsprechend sind diese Betriebsysteme nicht auf optimale Verfügbarkeit von zentralen Daten im Netzwerk optimiert. Mit steigender Anzahl von Arbeitsplätzen merkt man dies deutlich. Das Arbeiten in größeren Netzwerken wird zur Tortour. Selbst ein autark arbeitender, so genannter Server mit Windows 7 oder ähnlich, ist völlig ungeeignet. Leider findet man solche Konstrukte sehr häufig in Arztpraxen vor.

Professionelle Konzepte beginnen bereits bei der Verkabelung. Ordentliche Verlegung der Netzwerkkabel und reichlich Steckdosen (Aufnahme teilweise bis zu 14 Stück) gehören zur Grundausstattung. Lassen sie sich beraten.

Ein vernünftiges Konzept sollte einen Fileserver mit mindestens Windows 2008 R2 oder Windows 20012 R2 beinhalten. Gute Geräte haben sich in der Praxis mit einer Betriebsdauer von häufig >= 8 Jahren bewährt. Solche Zentralrechner ersetzen niemals einen Arbeitsplatz! An einem Fileserver wird grundsätzlich nicht gearbeitet. In einem vernünftigem System wird ein Fileserver grundsätzlich im Domain-Controller Modus eingesetzt.

Sollte ihnen Domain-Controller Modus  abgeraten werden, liegt das meist am Unvermögen der Techniker einen solchen einzurichten. Bestehen sie darauf!

Weiterführende Hinweise für vernünftige Praxis-IT finden sie hier:

Modernes Serversystem in einer neuen Arztpraxis.

Miniatur-Hochleistungsrechner in einer neuen Arztpraxis. Kabelsalat unter dem Tisch ist Geschichte.

Zufrieden!

Aufnahme mit 2 Plätzen, Fritzfones, Kartenleser, Nadeldrucker und Duplexscanner

Aufnahme mit Server, Blankobedruckung und Fax

Der Kabelsalat pro Computer ist überschaubar.

 

Ergonomie am Arbeitsplatz

Aus einem Monitor einen ergonomischen Monitor machen…  und sich wohlfühlen!

  • Verspannungen oder Schmerzen im Nacken?
  • Über 40 Jahre alt? Beginnende Altersweitsichtigkeit?
  • Gleitsichtbrillenträger?
  • Arbeiten Sie beschwerdefrei, entspannt und konzentriert durch richtige Höhe und richtigen Winkel Ihres Monitors!

 

ergonomisches Arbeiten

Der ERGO-Fuß ist bei uns erhältlich. Bitte per Mail oder telefonisch anfragen.

Webseiten mit medizinischen Informationen zum Thema:

Dissektion-Schmerzen-in-Schulter-und-Nacken-mit-Nervenausfaellen
Software-Ergonomie
Bildschirmaufstellung

Dr. Ing. Wolfang Jaschinski.
Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der Universität Dortmund:

Downloads
Meinert_König_Jaschinski_Ergonomics_2013.pdf
Masseida_etal_2013_Blickneigung.pdf
Masseida_etal_2013_Kopfneigung.pdf
König_Jaschinski_DOZ_2011.pdf
GFA_2012_König.pdf

 

Wie schützen Sie sich vor Computerviren?

Der Basis-Schutz vor Viren und anderer Malware

So viel Sicherheit muss sein: G DATA Antivirus 2017 schützt Ihren PC zuverlässig vor Viren – und Ihre persönlichen Daten bei Bankgeschäften und Shopping-Touren im Internet. Damit Sie sich um die häufigsten Gefahren keine Sorgen mehr machen müssen. Neu ist in dieser Antivirus-Version der umfassende Exploit-Schutz: Dieser bewahrt Ihren PC zusätzlich vor Malware, die gezielt Sicherheitslücken in Ihren installierten Programmen ausnutzt.

Der LENOVO Thinkcenter Nano. Ein Minicomputer im Taschenformat!

Schauen Sie sich die neueste Innovation in der Arztpraxis an. Getestet in der Praxis als Einzelplatz, Mehrplatz im Windows Peer to Peer Netz und als Domänen-Client. Stresstest mit Windows 10 /64 + 2 virtuellen Maschinen (Windows 10/Linux) gleichzeitig. Hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis.

Hochleistungsclient im Miniformat weiterlesen ……

Windows auf iMac

Windows auf iMac? Sicher doch. Fragen Sie uns nach den Voraussetzungen und Möglichkeiten.

 

TurboMed auf iMac

TurboMed auf iMac

 

Das ultimative Rufsystem für Ihre Wartezimmer

PatPanel

Weitere Informationen finden Sie unter Zusatzprodukte …..

Unzufrieden mit ihrer Praxis-IT Betreuung?

Wir ändern das. TurboMed Nutzer können sich nicht irren. Mitarbeiter mit fundierter Universitätsausbildung in der IT-Branche helfen ihnen schnell und hochkompetent. Melden  Sie sich telefonisch oder per Email. Gern wird Ihnen geholfen! Ob Süd- und Westthüringen sowie nördliches Oberfranken. Kein Problem. Anruf genügt.

0174 3056253 oder 03677 843557.

30 Jahre TurboMed – 1991-2021
30 Jahre Arztpraxis-EDV-Erfahrung